Was versteht man unter „CMD“ / Craniomandibulärer Dysfunktion?

Kommt es zu einer Störung der Funktionen im Kausystem, nennt man dies „CMD“ / Craniomandibuläre Dysfunktion.

Da die Ursache oft in Schädel (Cranium) und Unterkiefer (Mandibula) liegt, nennt man Kiefergelenksbeschwerden auch „Craniomandibuläre Dysfunktion“ (CMD).

Der Mensch ist in der Lage, Störungen im Kausystem relativ lange zu „kompensieren“ – also auszugleichen. Doch wenn der Körper dies nicht mehr schafft, können ausgeprägte Probleme auftreten. Mitunter genügt schon eine neue Füllung, die vielleicht nur minimal zu dick ist. Auch eine langanhaltende Zahnbehandlung oder eine hohe Stressbelastung im Leben können für Kiefergelenksprobleme förderlich sein.

Wunschtermine nach telefonischer Vereinbarung
Rufen Sie uns an: Telefon 08105 - 77 99 151
So finden Sie uns: Rudolf-Diesel-Straße 5b 82205 Gilching